Sektion Ethik

Sprecher:
Prof. Dr. Uwe Janssens
St.-Antonius-Hospital
Klinik für Innere Medizin
Dechant-Deckers-Str. 8
52249 Eschweiler
uwe.janssens@sah-eschweiler.de

Stellv. Sprecher:
Dr. Hildegard Nöhl
Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach
Abteilung Kardiologie
Ferrenbergstr. 24
51465 Bergisch Gladbach
h.noehl@evk.de

 
Dr. Heribert Fritz
Medizinisches Zentrum Städteregion Aachen
Betriebsteil Marienhöhe
Klinik für Innere Medizin
Mauerfeldchen 25
52146 Würselen
heribert.fritz@mz-ac.de

Projekte und Aktivitäten der Sektion

Die Sektion Ethik der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin besteht seit dem Jahre 2009. Derzeit haben sich 188 Mitglieder der DGIIN in der Sektion registriert.
Während der Jahrestagung 2015 in Köln wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung ein neues Sprecherteam gewählt. Als Sprecher fungieren Professor Dr. med. Uwe Janssens (Eschweiler) sowie seine Vertreter Frau Dr. Hildegard Nöhl (Bergisch Gladbach) sowie Herr Dr. med. Heribert Fritz (Würselen).
Neben der Planung einzelner Symposien für die kommenden Jahrestagungen wurden für die aktuelle Periode 2016/2017 folgende Themen während der Mitgliederversammlung in Berlin am 9.6.2016 festgelegt:

  • In Zusammenarbeit mit der Sektion Ethik der DIVI wird ein Dokumentationsbogen zur Therapiebegrenzung erarbeitet. Mittlerweile haben schon drei Sitzungen zu dieser Thematik in der Geschäftsstelle der DIVI in Berlin sowie im Rahmen des Jahreskongress der DIVI in Hamburg unter Mitwirkung der Sektionsmitglieder stattgefunden und der Dokumentation wird Anfang 2017 verabschiedet und dann publiziert.
  • Das Thema „Triagierung“ wird ebenfalls bearbeitet und eine Vorlage bzw. ein Positionspapier erstellt.
  • Darüber hinaus wird ebenfalls eine Stellungnahme zur „Fixierung von Patienten“ erarbeitet.

Weitere Themenvorschläge und eine aktive Mitarbeit sind jederzeit willkommen.